Christian Jost



  • Approbation 2006 (Universität Heidelberg)

  • HNO-Facharzt seit 2012

  • Oberarzt Schlafmed. Zentrum Kantonsspital Olten, Schweiz 2014-2015


Christian Jost ist seit 2016 selbstständiger HNO-Facharzt und doziert an den Döpfer Schulen für Logopädie. Sein sehr umfassendes Wissensspektrum der gesamten konservativen und operativen Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde hat er unter anderem unter Leitung von Prof. Thomas Verse in der Asklepios Klinikum Hamburg-Harburg erworben. Er berät und therapiert seine Patienten durch den stetigen Besuch von wissenschaftlichen Fortbildungen auf dem neuesten Stand der Wissenschaft. Durch verschiedene Auslandsaufenthalte konnten seine HNO-ärztlichen Fähigkeiten weiter vertieft werden. Sein Tätigkeitsschwerpunkt ist die Schlafmedizin (Somnologie).


Mitgliedschaften:



  • Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren- Heilkunde, Kopf-Hals-Chirurgie

  • Spanisch-Deutsche-Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf-Hals-Chirurgie

  • Deutscher Berufsverband für HNO-Ärzte

  • Deutsche Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin (DGSM)

  • Pro Interplast, medizinische und soziale Entwicklungshilfe

  • Argentinische Vereinigung schlafmedizinisch-tätiger HNO-Ärzte


Sprachen:


Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch


 


zurück zu den Ärzten

Kontakt

HNO-Facharztzentrum Mundsburg
Lerchenfeld 14
22081 Hamburg

Telefon 040-220 86 86
Telefax 040-220 53 28
info@hnomundsburg.de

Bei Rezeptwunsch E-Mail mit Name und Geburtsdatum an:

rezept@hnomundsburg.de

Terminvereinbarung

Praxiszeiten

Montag 8:00-18:00 Uhr
Dienstag 8:00-19:00 Uhr
Mittwoch 8:00-14:30 Uhr
Donnerstag 8:00-18:00 Uhr
Freitag 8:00-14:30 Uhr

Notfallsprechstunde

ABWEICHENDE ÖFFNUNGSZEITEN:

Für die Hyposensibilisierung sind Sie bitte bis spätestens 1 Stunde vor Sprech­zeiten­ende in unserer Praxis.

Zur Corona-Pandemie finden Sie Informationen unter "Aktuelles".

Anfahrt

Öffentliche Verkehrsmittel
U-Bahn: U3 Mundsburg
BUS: Linien 25, 172, 173

PKW
Gebührenpflichtige Parkplätze in der Tiefgarage. Zufahrt über Lerchenfeld zwischen dem Gebäude und der Bahnlinie.